Romane

Polaroid

„Das Alphabet meiner Familie“

Eines Tages steht er vor Ellas Tür: Frieder, ein völlig Fremder, der sie jedoch vom ersten Augenblick an fasziniert – nicht nur weil er ein Foto ihrer Mutter Rike bei sich hat. Wer aber ist er? Ella kann sich nicht an ihn erinnern, lauscht jedoch wie gebannt seinen Geschichten: von seinem Vater Viktor, den er kaum kennt, von dessen Faszination für die Zucht einer ganz besonderen Zwiebel, die man essen kann wie einen Apfel. Von der Trennung seiner Eltern kurz nach seiner Geburt. Und von jenem kleinen Dorf am Bodensee, das er und seine Mutter auf der Suche nach einem neuen Zuhause bald hinter sich ließen.
Ella gerät immer mehr in den Sog von Frieders spannender Familiengeschichte die von der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln erzählt – etwas, was sie nie gekannt hat. Allmählich wird ihr bewusst, was Frieders Geschichte mit ihrer eigenen zu tun hat …

Mein dritter Roman erscheint am 2. Oktober 2017 im Droemer Verlag.

Lesungen:

Sonntag, 8. Oktober 2017, Lesung um 11 Uhr mit gemütlichem Frühstück in der Shotgun Sister Coffeebar, München.

Weitere Termine ab Januar 2018 zwischen München und Hamburg folgen in Kürze.

 

„Das ganze Leben da draußen“

In meinem zweiten Roman suchen zwei junge Frauen nach der richtigen Abzweigung in ihrem Leben. Elín ist ein besonderes Mädchen – eigenwillig, verträumt und wie aus der Zeit gefallen. Sie entfernt sich immer mehr von ihren Altersgenossen und folgt in jeder freien Minute den Fährten eines jungen Fuchses, der in der Umgebung von Reykjavik aufgetaucht ist. Selbst ihre Lehrerin Alfa dringt nicht zu ihr durch, obwohl auch diese eine ziemliche Außenseiterin ist. Ihre Welt hat einen Sprung bekommen, seit ihr großes Vorbild – ihr Großvater Magnús – sich das Leben genommen hat. Alfa würde am liebsten der Realität entfliehen und die Welt neu entdecken.

Der Roman ist am 4. Oktober 2016 im Droemer Verlag erschienen.

Trailer: Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack.

„Das letzte Polaroid“

Mein Debütroman „Das letzte Polaroid“  ist 2014 im Aufbau Verlag erschienen: Eine Geschichte über große Freundschaft und die gefährliche Versuchung, das Leben eines anderen zu leben.

Und darum geht es: Als sich Anna und Kinga im Urlaub am Balaton begegnen, beginnt eine Freundschaft, die beider Leben für immer verändern wird. Vom ersten Moment an teilen sie alles miteinander und auch wenn sie sich danach jahrelang nicht sehen, erzählen sie einander alles. Als Anna erfahren muss, dass Kinga nach einem Unfall im Koma liegt, reist sie nach Budapest, eine Stadt im Aufruhr gegen die Orban-Regierung. Doch statt an Kingas Krankenbett zu sitzen, beginnt Anna immer tiefer in Kingas altes Leben einzutauchen.

Trailer: Der derzeitige Weltrekord im Kirschkern-Weitspucken liegt bei 21 Metern und 76 Zentimetern. Was das mit meinem Roman zu tun hat? Das erfahren Sie im Buchtrailer.

Die ersten Seiten: Wie der Anfang meines Romans klingt? So! Die ganze Lesung wurde zudem bei zehnSeiten veröffentlicht.

Facebook-Seite: Alles rund um mein Debüt „Das letzte Polaroid“ und meinen zweiten Roman, der im Herbst 2016 erscheint, finden Sie auf Facebook: Ich freue mich über neue Abonnentinnen und Abonnenten auf der neuen Seite.

Pressestimmen:

„In ihrem bewegenden wie poetischen Debütroman „Das letzte Polaroid“ erzählt die Münchnerin Nina Sahm von einer jungen Frau, die in Budapest nach dem Sinn des Lebens sucht und Herzlichkeit findet. (…) Ein Gewinn für die junge deutsche Literaturszene!“ Münchner Abendzeitung

„Die Stärke dieses Romans ist die Ambiguität seiner Protagonistin. Unter seiner Puderzucker-Oberfläche verbirgt sich eine Ripleyade, die Geschichte einer Zukurzgekommenen, einer Voyeurin und Simulantin, die harmlos erscheint und voller Sehnsucht ist.“ BÜCHER 3/2014

„Übermütige Momentaufnahmen und eine innige Mädchenfreundschaft, trügerische Erinnerungen und die Vergänglichkeit aller Dinge sind die verbindenden Themen von Nina Sahms leichtfüßigem Erstlingsroman.“ TITEL Kulturmagazin

„Ein sehr leises und eindringliches Buch, gehaltvoll wie Budapester Dobostorte.“ stories! Die Buchhandlung